Zurück zur Startseite
Home Die Gruppe Instrumente Konzerte Audio Fotos/Videos Notation Beleganjur Kontakt

KACAU BALAU "Kacau Balau" (sprich katschau balau) ist Indonesisch und bedeutet in etwa "totales Chaos". Diesen Namen haben wir uns gegeben, weil das Gamelan Beleganjur für Ohren, die diese Musik zum ersten Mal hören, recht konfus und unübersichtlich wirken kann.
Im Jahr 2000/01, während eines Studienaufenthaltes auf Bali, erlernte Kendra Stepputat die Gundelemente des gamelan beleganjur bei I Gusti Ngurah Padang. Kurz vor der Rückkehr nach Deutschland erwarb sie dort ein gamelan beleganjur. Die Gruppe Kacau Balau ist 2001 aus einem Workshop an der Freien Universität Berlin entstanden, den ersten Auftritt hatten wir im Dezember 2002. Danach fanden regelmäßig wöchentliche Proben statt, zusätzlich, beispielsweise in den Semesterferien, Wochenendworkshops. Einer dieser Workshops im Juli 2003 war mit dem balinesischen Lehrer Pak Nengah, dessen Lehrzeit uns freundlicherweise von der indonesischen Botschaft Berlin zur Verfügung gestellt wurde.
Seit Dezember 2003 gibt es die Gruppe auch in Halle am Institut für Musikwissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Dort proben wir wöchentlich, in Berlin finden zur Zeit keine regelmäßigen Proben statt.
Im Frühjahr 2006 machten wir über das Institut für Musikwissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg eine Exkursion nach Bali, wo wir in intensiven Proben mit dem Lehrer I Gusti Ngurah Padang eine neue Komposition erlernten. Außer unseren Konzerten geben wir auch immer wieder gerne Workshops und Einführungen in das gamelan beleganjur für alle Interessierten.
Neuzugänge sind immer gerne gesehen; wer Spaß an Rhythmen und intensivem Zusammenspiel hat, kann mitspielen. Für mehr Informationen, z.B. wann wieder etwas in Berlin stattfindet oder wannn die Proben in Halle sind, einfach eine mail an mail@kacau-balau.de schicken.